Betreuung

Betreuungsleistungen

Unser Ziel ist es, den pflegebedürftigen Menschen die Möglichkeit zu geben, selbstbestimmt und selbstständig in ihrem Zuhause leben zu können und ihnen sowie Ihren Angehörigen dafür Hilfe und Unterstützung anzubieten. Das eigene Zuhause stellt für diese Pflegebedürftigen eine wichtige Ressource dar, um in Würde altern zu können.

Ansatz unseres Konzeptes ist es, die Erhaltung der größtmöglichen Selbständigkeit des pflegebedürftigen Menschen in einem weitgehend selbstbestimmten Alltag im häuslichen Umfeld aktiv zu unterstützen. Die Zielgruppe für unsere Betreuungs- und Entlastungsangebote sind gemäß  § 45 a SGB XI „Pflegebedürftige und deren Angehörige“.

Unsere Angebote zu Betreuungsleistungen

Gespräche zur Empathie-Vermittlung zur Erhaltung psychischer Stabilität

Hierbei ist es wichtig, einen Zugang zum Pflegebedürftigen herzustellen um sein Verhalten und Erleben nachzufühlen. Damit ist es eher möglich auf die Bedürfnisse des Betroffenen einzugehen und angemessen und emphatisch auf dessen Verhalten zu reagieren. In erster Linie geht es darum, dass sich der Betreuer an den Pflegebedürftigen anpassen muss, und nicht umgekehrt. Dadurch kann ein Vertrauensverhältnis zwischen Betreuer und dem zu Betreuenden aufgebaut werden.

Beratung und Hilfe bei der Strukturierung des Tagesablaufs

Gemeinsam mit dem Pflegebedürftigen wird besprochen, welche Dinge im häuslichen Umfeld zu erledigen sind, um mit ihm eine Struktur und Strategie zu erarbeiten, wie ihm dies besser und leichter gelingt. Wichtig ist, dass es im Tagesablauf Fixpunkte gibt, die immer gleich sind, zum Beispiel Essens- und Ruhezeiten. Diese Struktur gibt Stabilität und verhindert, dass die Betroffenen „in den Tag hinein leben“ und stärkt das Selbstwertgefühl. Zwischen diesen festen Zeiten findet sich sowohl Gelegenheit zur Entspannung, als auch für persönliche Interessen und Hobbies.

Förderung und Erhaltung von Alltagskompetenz

Eingehend auf die individuelle Situation des Pflegebedürftigen offerieren wir  Anregung und Unterstützung zur Erkennung von Alltagssituationen und das adäquates Reagieren auf diese. Hierbei geht es darum, dass der zu Betreuende auf seine vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten zugreifen kann und diese Fähigkeiten durch kontinuierliches Training möglichst lange erhalten bleiben bzw. reaktiviert werden, wenn bereits Defizite vorliegen. Dazu gehören unter anderem folgende Teilbereiche:

  • Verbesserung der Orientierung
  • Erhaltung von persönlicher Identität
  • Ermutigung zu Kommunikation
  • Weckung von Interessen und Verstärkung der Wahrnehmung
  • Verhinderung von sozialem Rückzug

Beratung und Hilfe bei der Strukturierung des Tagesablaufs

Für eine gute Umsetzbarkeit der Betreuungsangebote ist es unabdingbar, auch die Angehörigen in das Konzept einzubinden und sie dementsprechend zu beraten und anzuleiten, wenn dies gewünscht wird. Ebenso betrifft dies die Einbindung von Bekannten, Freunden, Nachbarn und ehrenamtlichen Helfern. Vermittlung eines Gefühls des „Miteinander“ und der Kooperation zwischen allen Beteiligten.

 

Weiterhin werden Beschäftigungen wie das Zeitungs- und Büchervorlesen, Denkspiele, Lösen von Rätseln und auch individuell auf das Interessengebiet abgestimmte Leistungen (Kochen, Basteln usw.) angeboten. Es wird darauf Wert gelegt, dass beim Betroffenen kein Leistungsdruck entsteht  (dies wäre kontraproduktiv), sondern dass dies auf eine spielerische Art und Weise geschieht.

Unsere Angebote zu Entlastungsleistungen

  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten (Reinigung, Wäsche- und Blumenpflege)
  • Unterstützung beim Einkaufen bzw. Erledigung des Einkauf
  • Unterstützung bei der Haustierbetreuung
  • Unterstützung bei der Korrespondenz mit Versicherungen, Ämtern usw.
  • Spaziergänge
  • Begleitung und Unterstützung bei Hobbies
  • Fahrdienstleistungen zum Arzt, Behördenterminen, Einkaufen, Veranstaltungen
  • Fahrten zum Treffen mit Freunden und Bekannten zur Vermeidung sozialer Isolation