Pflege

Plötzlich Pflegefall

Plötzlich auf Pflege durch andere angewiesen zu sein kann jeden von uns treffen. Gut, wenn man sich dann in guten Händen weiß.

Unser ambulanter Pflegedienst bietet Ihnen dabei genau die Hilfe und Unterstützung an, die Sie benötigen. Ganz so, wie Sie sich das wünschen, individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Wir sorgen mit unserer Arbeit dafür, dass Krankenhaus- und Heimaufenthalte vermieden werden und ärztliche Behandlungsziele umgesetzt werden können.

Das für Sie optimal passende Leistungspaket zu schnüren und dabei auf Ihre Lebens¬situation und Wünsche einzugehen, das ist unser Anspruch.

In einem Erstgespräch finden wir gemeinsam heraus, was Ihnen hilft und wie Sie Ihren Alltag mit unserer Unterstützung am besten gestalten können. Wir arbeiten dabei nach den anerkannten,  fachlich fundierten Expertenstandards der Pflege. Wir bieten Ihnen im Bereich der Pflege folgende Leistungen an:

Grundpflege nach SGB XI

Die Leistungen der Grundpflege beinhalten alle körperbezogenen Tätigkeiten, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse und Notwendigkeiten beim Pflegbedürftigen. Diese Leistungen der Grundpflege sind in den „Richtlinien der Spitzenverbände der Pflegekassen zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches“ verbindlich beschlossen worden. Zur Grundpflege im Sinne der Pflegeversicherung gehören demnach folgende Leistungen:


Allgemein

  • Durchführung von Maßnahmen der Prophylaxe und Versorgung


Körperpflege

  • An- und Auskleiden
  • Waschen
  • Duschen
  • Baden
  • Hautpflege
  • Mund- und Zahnpflege
  • Kämmen
  • Rasieren
  • Darm- oder Blasenentleerung und Intimpflege

Ernährung

  • Zubereiten mundgerechter Nahrung
  • Anreichen / Aufnahme der Nahrung

Mobilität

  • Hilfe beim Aufstehen und Zu-Bett-Gehen
  • Hilfe beim Gehen, Stehen, Treppensteigen
  • Hilfe beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung

Behandlungspflege

Unter dem Begriff Behandlungspflege sind Leistungen der medizinischen Krankenpflege nach SGB V zu verstehen, die ausschließlich auf Anordnung bzw. Anforderung des behandelnden Arztes erbracht wird. Die Behandlungspflege geht über den Rahmen der Grundpflege deutlich hinaus. Leistungen der Behandlungspflege sind zum Beispiel:

  • Fachgerechte Medikamentengabe unter Beachtung der Indikation und Nebenwirkungen
  • Blutzuckerbestimmung
  • Injektionen
  • Unterstützung der Schmerztherapie
  • Überwachung der Insulinversorgung
  • Überwachung der Insulinversorgung
  • Anlegen von Kompressionsverbänden
  • Fachgerechte Wundbehandlung
  • Unterstützung bei Infusionstherapien
  • Punktionen und Drainagenversorgung

Beratungsleistungen

  • Beratungsbesuche nach § 37 Abs. 3 SGB XI
  • Pflegehilfsmittelberatung
  • Hilfe bei der Antragstellung zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit oder bei anderen Trägern
  • Begleitung bei der Erstellung von Gutachten des Medizinischen Dienstes der Kranken­versicherung (MDK) zur Festlegung einer Pflegestufe

Verhinderungspflege

  • Viele Pflegebedürftige werden durch Familienangehörige liebe- und aufopferungsvoll gepflegt.
  • Die Verhinderungspflege soll die Angehörigen von der  Pflegetätigkeit entlasten, indem Pflegedienste diese Aufgaben übernehmen.
  • Dies gilt besonders für den Fall, dass die pflegenden Angehörigen Urlaub nehmen wollen oder sie die Pflege vorübergehend nicht übernehmen können, weil sie selbst erkrankt sind.

Hauswirtschafliche Versorgung

  • Reinigungsarbeiten
  • Unterstützung bei Einkäufen und Besorgungen
  • Hilfe beim Wäsche waschen